Punkt🟡

Reflexion zum Jahreswechsel!


Wenn ein Jahr endet und ein neues beginnt, tut Reflexion gut. Einmal Abstand nehmen und das Jahr als Ganzes sehen: Der RĂŒckblick hilft dabei, gelassen ins Neue Jahr zu blicken.

Wenn das Jahr zu Ende geht, nutze ich die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester gerne zur Reflexion. Manchmal auch noch die Tage nach Neujahr. In der RĂŒckschau sehe ich klarer, was in einem Jahr möglich ist. Was gelungen ist – und wofĂŒr ich mir im nĂ€chsten Jahr mehr Zeit nehmen möchte.


Vielleicht finden Sie um den Jahreswechsel auch eine Mußestunde, um das vergangene Jahr zu reflektieren. Begeben Sie sich hierfĂŒr am besten an einen Ort, an dem Sie sich wohlfĂŒhlen und ungestört Zeit fĂŒr sich finden. Das kann am Abend im Bett vor dem Einschlafen sein, in einem gemĂŒtlichen CafĂ© sitzend oder bei einem Spaziergang in der Natur.

Sie können Ihre Fragen, in Gedanken beantworten oder sogar aufschreiben. Der Schreibprozess gewÀhrt eine intensivere Auseinandersetzung mit den Antworten.

Wenn Sie die Fragen schriftlich beantworten, und das jĂ€hrlich, bieten die Antworten einen aufschlussreichen RĂŒckblick auf das jeweilige Jahr – also eine Art schriftliche Jahreszusammenfassung, die auch Entwicklungen deutlich macht. Es ist spannend und interessant, „in den Jahren“ zu blĂ€ttern.

FĂŒr so eine JahresrĂŒckblicksammlung besorgen Sie sich einfach ein schönes Notizbuch oder legen eine Textdatei an. Darin beantworten Sie jedes Jahr die gleichen Fragen.

Sicher machen Sie auch zahlreiche Fotos wĂ€hrend des Jahres. Diese Bilder können Sie als ErgĂ€nzung fĂŒr Ihren JahresrĂŒckblick nutzen. Schmökern Sie NACH der Fragenbeantwortung in Ihren Fotos.



Dadurch werden Ihnen noch weitere schöne Momente in Erinnerung gerufen, die Sie vielleicht bei der Beantwortung der Fragen nicht berĂŒcksichtigt haben.

Auch eine Möglichkeit: der gemeinsame JahresrĂŒckblick mit Ihrer Partnerin bzw. Ihrem Partner oder einem anderen vertrauten Menschen.

Stellen Sie sich gegenseitig die Fragen, vielleicht bei einem gemeinsamen Winterspaziergang.

Nehmen wir an, Sie haben nun in einer Mußestunde die Fragen fĂŒr sich beantwortet und damit das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Nun zu einer kurzen Vorschau, auch wieder anhand einer Frage:

Welche 3 WĂŒnsche haben Sie fĂŒr das kommende Jahr?

Dabei geht es nicht so sehr darum, was Sie fĂŒr die Welt, fĂŒr Menschen in Ihrem Umfeld oder fĂŒr einen anderen Bereich wĂŒnschen, sondern fĂŒr sich ganz persönlich.

Tragen Sie dann am besten gleich den Termin „Mein persönlicher JahresrĂŒckblick“ mit einer automatischen Erinnerung in Ihren Kalender ein. Nehmen Sie das nĂ€chste Jahr erneut die Fragen zur Hand und auch Ihre 3 formulierten WĂŒnsche. Haben sie sich erfĂŒllt?

In diesem Sinne;

Ich wĂŒnschen Euch allen in dieser speziellen Zeit besonders friedliche Tage, viel Gesundheit, keine Ansteckung, viel Zuversicht, viel Hoffnung und einen optimistischen Start ins neue Jahr 2022.

Cello Keller

Mobile. +41 79 272 18 12 oder mail@punktkeller.ch

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

punkt🟡

punkt🟡

punkt🟡