top of page
Geschäftliche Diskussion

Was versteht man unter Kommunikationstechniken? 

Aktives Zuhören, Körpersprache, Interkulturelle Kommunikation.

Kommunikation ist das Herzstück jeder menschlichen Interaktion. Sie ermöglicht es uns, Gedanken, Gefühle und Informationen auszutauschen. Doch Kommunikation ist mehr als nur der Austausch von Worten. Kommunikationstechniken sind die Methoden und Strategien, die Menschen nutzen, um ihre Botschaften klar und effektiv zu übermitteln und zu empfangen. Kommunikationstechniken sind essenziell, um erfolgreiche und erfüllende Interaktionen zu ermöglichen. Sie helfen uns, klar und effektiv zu kommunizieren, Missverständnisse zu minimieren und starke, positive Beziehungen aufzubauen. Indem wir unsere verbalen und nonverbalen Kommunikationsfähigkeiten verbessern und uns der kulturellen und digitalen Herausforderungen bewusst sind, können wir unsere Kommunikationsfähigkeit auf ein neues Level heben.

Die Bedeutung von Kommunikationstechniken

Kommunikationstechniken spielen eine entscheidende Rolle in unserem täglichen Leben, sei es im beruflichen oder privaten Umfeld. Sie helfen uns, Missverständnisse zu vermeiden, Beziehungen zu stärken und Konflikte zu lösen. Gute Kommunikationsfähigkeiten sind nicht nur für Führungskräfte und Teammitglieder in Unternehmen wichtig, sondern auch für persönliche Beziehungen und den Alltag.

Verbal und Nonverbal: Zwei Seiten der Kommunikation

Kommunikation besteht aus verbalen und nonverbalen Elementen. Verbale Kommunikation bezieht sich auf die Worte, die wir wählen, während nonverbale Kommunikation unsere Körpersprache, Mimik, Gestik und Tonfall umfasst.

Verbale Kommunikationstechniken

Klarheit und Präzision:

Die Wahl klarer und präziser Worte hilft, Missverständnisse zu vermeiden. Es ist wichtig, direkt und spezifisch zu sein, besonders in komplexen oder sensiblen Gesprächen.

Aktives Zuhören:

Dies bedeutet, dem Gesprächspartner volle Aufmerksamkeit zu schenken, seine Aussagen zu reflektieren und Verständnis zu zeigen. Techniken wie Paraphrasieren und Nachfragen helfen, das Gehörte zu bestätigen und Missverständnisse zu klären.

Feedback geben und empfangen:

Konstruktives Feedback ist essenziell für Wachstum und Verbesserung. Es sollte spezifisch, zeitnah und auf Verhalten, nicht auf die Person, bezogen sein.

Nonverbale Kommunikationstechniken

Körpersprache:

Unsere Körperhaltung, Gesten und Mimik sagen oft mehr als Worte. Eine offene und zugewandte Körperhaltung signalisiert Interesse und Engagement.

Augenkontakt:

Dieser schafft eine Verbindung und zeigt dem Gesprächspartner, dass man aufmerksam ist. Zu viel oder zu wenig Augenkontakt kann jedoch unterschiedlich interpretiert werden.

Proxemik:

Die Nutzung von Raum und Distanz in der Kommunikation kann ebenfalls eine wichtige Rolle spielen. Es ist wichtig, die angemessene Distanz je nach Kontext und Beziehung zu wahren.

Interkulturelle Kommunikation

In einer globalisierten Welt ist es unvermeidlich, mit Menschen aus verschiedenen kulturellen Hintergründen zu kommunizieren. Interkulturelle Kommunikationstechniken beinhalten das Bewusstsein für kulturelle Unterschiede und die Fähigkeit, die eigene Kommunikationsweise entsprechend anzupassen. Dies erfordert Empathie, Offenheit und oft auch das Lernen von kulturellen Normen und Werten.​

Haben Sie Fragen zu Kommunikationstechniken oder ich habe Ihr Interesse geweckt, dann zögern Sie nicht und lassen Sie uns gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen, Schritt für Schritt.

Kontaktieren  Sie mich und finden Sie heraus, wie ich Ihnen ab sofort helfen kann.

Cello Keller 

Mobile  +41 79 272 18 12 ​

bottom of page